Marketing & Business Excellence


Persönlich | individuell | innovativ

 

 

Der Beratungsprozess ist durch stets wiederkehrende Elemente gekennzeichnet. Einer Situationsanalyse schliesst sich die Zielformulierung für das Beratungsprojekt an. Ab diesem Zeitpunkt ist eine Kalkulation des voraussichtlichen Beratungsaufwands möglich. Es folgen die Konzeptentwicklung, die Konzeptpräsentationen, ggf. Coaching bei der Implementierung sowie ein Massnahmencontrolling.

 

Der erfolgreiche Beratungsprozess erfordert die aktive Unterstützung und Mitarbeit des Kunden bzw. Klienten. Der Ansatz ist die nachhaltige Verbesserungen auf der Umsatzseite bei gleichzeitiger Kostensenkung. Die Zielsetzung ist es den Gewinn nachhaltig zu steigern.  Alle Einheiten des Konzeptes werden von mir passgenau in die operativen Abläufe Ihres Unternehmens integriert.

 

Mit meinen Arbeitsfeldern Consulting, Coaching und Agenturleistungen konzentrieren ich mich auf die Aufgabenstellungen meiner Kunden. In Zusammenarbeit mit Ihnen entwickle ich ganzheitliche Konzepte zur massgeschneiderten Lösung für Ihre individuellen Aufgabenstellung.

 

 

 

Marketing wird häufig mit Kommunikation gleichgesetzt. Natürlich ist Marketing auch Kommunikation, aber Marketing hat einen ganzheitlichen Anspruch. Es beschäftigt sich mit dem Produkt, dem Pricing, der Kommunikation und den Vertriebskanälen. Mit anderen Worten mit allen wesentlichen Erfolgsfaktoren und Bereichen und mit der ganzen Wertschöpfungskette einer Unternehmung.

 

Marketing ist Chefsache ...

 

... und gleichzeitig arbeitet jeder einzelne Mitarbeiter eines Unternehmens auch in der Marketingabteilung.

 

"Wenn Sie Ihren Kunden in jeder Situation so begegnen, wie sie es als Kunde erwarten würden, dann machen Sie im Marketing schon zu 80% alles richtig ... und das ohne ein einziges Buch zu diesem Thema gelesen zu haben."

 

“man kann ein auto nicht von innen anschieben.”

Jobst Fiedler



Product


Die Produkte oder Dienstleistungen, die ein Unternehmen anbietet, stellen den Kern der gesamten Unternehmensaktivitäten dar und bilden die Basis jedes unternehmerischen Erfolgs. Die Produktpolitik umfasst  alle Überlegungen, Entscheidungen und Handlungen, die in unmittelbarem Zusammenhang mit der Kombination und Variation der Eigenschaften des Produktes oder der Dienstleistung stehen.

  • Produktdesign
  • Sortimentsplanung
  • Qualität
  • Service
  • Verpackung
  • Markierung
  • Produktgestaltung
  • Portfoliomanagement

 

Als wesentliche Kategorien der Produktpolitik bzw. des Produktmanagements gelten das Innovationsmanagement, das Management etablierter Produkte und das Branding.

 

 


Price


Die Preispolitik umfasst alle Entscheidungen und Vereinbarungen über das Entgelt der Marktleistung:

  • Preisstaffelungen
  • Pricing by Market
  • Rabattpolitik
  • Lieferbedingungen
  • Kreditbedingungen
  • Zahlungsbedingungen
  • Maßnahmen zur Durchsetzung von preispolitischen Zielen

 

Zentraler Aspekt ist es, dass sich der Preis immer nach dem Markt richtet, der aus den Komponenten Anbieter, Nachfrager und Wettbewerber besteht. Man muss neben der unumgänglichen Orientierung am Markt auch die Kosten berücksichtigen, da Unternehmen darauf angewiesen sind, mit ihren Produkten und Leistungen Gewinn zu erzielen. Wesentliche Gestaltungsmöglichkeiten in Bezug auf die Preispolitik sind das Preisniveau und die Preisdifferenzierung.

 

 


Promotion


Ein wichtiger Bereich des Marketing-Mix ist die Politik der Kommunikation. Darunter versteht man Ziel- und Maßnahmenentscheidungen zur einheitlichen Gestaltung aller die Marktleistung betreffenden Informationen . Wesentlichen Instrumente der Kommunikationspolitik sind:

  • Werbung
  • Verkaufsförderung
  • Persönlicher Verkauf
  • Sponsoring
  • Messen
  • Veranstaltungen
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Corporate Identity
  • Neue Medien
  • Markenpolitik

 

 

Die Kommunikationspolitik wird auch beeinflusst durch die Kommunikation der Kunden untereinander. Eine gut strukturierte und explizit durchdachte und integrierte Kommunikationspolitik stellt die Basis für Kundenvertrauen, Kundenzufriedenheit und Kundenloyalität dar.

 

 

 


Placement


Unter der Distributions- oder Vertriebspolitik werden alle Entscheidungen & Handlungen des Unternehmens im Zusammenhang mit dem Weg eines Produktes, oder einer Dienstleistung vom Anbieter zum Endverbraucher getroffen.

  • Direktvertrieb
  • Händlervertrieb
  • Vertriebsnetze
  • Franchisepartner
  • Online Vertrieb
  • B2B / B2C

 

Beispielsweise stellt sich im Handel die Frage, ob die Produkte in einer klassischen Verkaufsstätte (PoS, Geschäft) verkauft werden oder ob die Ware direkt zum Kunden gebracht wird (wie z. B. bei Versandhäusern). Die verschiedenen Möglichkeiten der Distributionspolitik schließen sich gegenseitig nicht aus. Häufig bestehen mehrere Optionen parallel und können kombiniert werden. Die Planung und Umsetzung der Vertriebspolitik erfolgt im Rahmen der Vertriebsstrategie.